Montag, 13. Januar 2014

Südindien 5. Kapitel - Mysore, Teil 3

Namaste und Namaskaram, ihr Lieben!

Vielen lieben Dank für eure lieben Worte zu meinem Katzen- und "Schweinehund"-Posting
- ich freue mich, dass ich euch damit gut unterhalten und auch etwas blauen Himmel senden konnte!
Und ich freue mich auch sehr über meine neuen Leser/innen! Herzlich willkommen!!!!

In meinem heutigen Indien-Post ist der Himmel nicht ganz so blau wie neulich hierzulande, denn
an diesem Novembertag war es in Kerala etwas dunstig. Aber schön ist es dennoch gewesen -
und auch Tiere gibt es wieder zu sehen, wenngleich diesmal keine Katzen... Kommt und schaut! :o))

Es ist immer noch der 4. Tag unserer Reise:
Nach unserem Besuch beim Keshava-Tempel in Somnathpur waren wir abermals "on the road". Wir
sahen Menschen bei ihren alltäglichen Verrichtungen, beim Wäsche waschen, bei der Arbeit, und wir
sahen Felder - immer wieder Reisfelder, sich über riesige Flächen erstreckend: Indien ist eines der
Hauptanbaugebiete für Reis.




Und wir sahen andere Felder, die ich ursprünglich gar nicht dafür gehalten hätte, sondern eher für
riesige Schilfflächen. Doch bei den Pflanzen mit den großen "Büscheln" handelt es sich nicht um
Schilf, sondern um Zuckerrohr. Aus der Nähe betrachtet, erkannte ich die Pflanze, deren Saft wir 
tags zuvor getrunken haben (klick) dann auch gleich wieder. Mano zeigte uns, wie echte Inder mit
ihren kräftigen, Neem-gepflegten Zähnen an die süße, harte Stange herangehen. Und dann machten 
wir Halt bei einer Zuckerrohr-Verarbeitungsstätte. Hier konnten wir bei der Ernte, die ganz ohne
Maschineneinsatz stattfand, und beim Pressen zusehen und ebenso beim Verkochen des ausgepressten
Zuckersaftes in großen Kesseln. Von der gelbbraunen, getrockneten und ausgekühlten Rohzucker-
Masse durften wir ein kleines Stück kosten - es schmeckte weit weniger süß als der bei uns bekannte
raffinierte Zucker.




Als nächstes fuhren wir zum Daria Daulat, dem Sommerpalast des Helden Tipu Sultan, der eine
wichtige Rolle im Kampf gegen die Engländer (1783-1799) spielte. Von außen gibt der Palast durch 
die mit grünen Matten verhängten luftigen Gänge nicht all zu viel her, im Inneren sind riesige 
Wandmalereien zu sehen, doch die durfte man mal wieder nicht fotografieren (was ich ärgerlich fand,
zumal es nicht einmal Postkarten oder Prospekte zu kaufen gab). Natürlich findet man im Internet 
dennoch Fotos (klick), aber ich behaupte jetzt mal, dass unsere besser geworden wären -  und sie 
hätten vor allem mehr Bedeutung für uns gehabt. 
Richtig schön und sehenswert und voll mit farbenfrohen Fotomotiven war hingegen der 
Park des Sommerpalasts: All die Blüten, die riesenhaften Bäume und die freundlichen, in herrlich
bunt leuchtende Kleider gehüllten Menschen - es war kaum zu schaffen, dass man all diese 
märchenhaften visuellen Eindrücke in sich aufsaugte! 

Und das Lustigste - die Inder konnten sich umgekehrt an uns offenbar auch nicht sattsehen: Die beiden aparten Mädchen, 
die ihr in der nächsten Collage unten links seht, wollten sich unbedingt mit mir zusammen fotografieren lassen und sagten 
zu mir (mich ernsthaft anhimmelnd) "You are so beautiful!" Ich gebe zu, das haute mich um. Es gibt vermutlich nicht viele 
blasse, sommersprossige 52jährige Frauen (die noch dazu meilenweit von den üblichen Modelmaßen entfernt sind und die 
außerdem bereits feststellen mussten, dass Antifaltencremes auch längst nicht mehr das halten, was sie versprechen), die so 
etwas Schmeichelhaftes von zwei wunderhübschen Teenagern gesagt bekommen! Offensichtlich muss man dazu nach 
Indien fahren ;o)) Ach Leute, ist es nicht ein tolles Gefühl, dass vermutlich jede(r) von uns irgendwo auf der Welt einem 
Schönheitsideal entspricht!?!




 Gut gelaunt fuhren wir unserem nächsten (traumhaften) Ziel entgegen - dem Vogelschutzgebiet 
Ranganathittu:  Ein stiller, schöner Ort, den man mit kleinen Booten erkunden kann. Auch ich 
will jetzt lieber still sein und euch die Atmosphäre in aller Ruhe genießen lassen!






Oh, ist's jetzt vorbei mit der Stille? Dann hat das kleine Grüppchen am Ufer wohl ein bisserl zu 
laut gelacht - aber Fröhlichkeit ist ja etwas Wunderbares, und außerdem geht unser Tagesausflug 
ohnehin schon auf sein Ende zu. Habt ihr's bemerkt? Das Vogelparadies hat nicht nur Vögel zu bieten
 - Ibisse und Reiher und viele Arten mehr, sogar einen Eisvogel konnten wir fotografieren! - auch 
Flughunde und Krokodile gibt es dort, die aber nichts Bedrohliches an sich hatten. Diese Bootsfahrt 
war für mich eines der ganz besonders schönen Erlebnisse unserer Indienreise (und es war erfreulicher- 
weise nicht die letzte Bootsfahrt dieses Urlaubs! :o)) Der Tag war noch nicht ganz vorüber, denn wir
 fuhren ja noch zum Hotel zurück, wo das Abendessen auf uns wartete (und davor kaufte ich mir in 
einem Laden in Mysore noch einen grünen Sari, weil ich die leuchtenden Farben Indiens so schön 
finde) - doch meinen heutigen Reisebericht möchte ich gern mit der Abendstimmung im 
Vogelschutzgebiet ausklingen lassen.


 


Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr seid beim nächsten Mal wieder mit dabei!?!
Darauf freue ich mich schon!


Hier könnt ihr durch den Reisebericht navigieren:
zurück: Klick zum 4. Kapitel 
vor: Klick zum 6. Kapitel
Zur Kapitelübersicht 

Sollte einer der Links mal nicht funktionieren, gebt mir bitte Bescheid, damit ich das rasch 
korrigieren kann! Danke!!! :o)


Fotos: Herr und Frau Rostrose
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Alles Liebe und reisefreudige Grüße, Eure Traude

Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿

Kommentare:

  1. Liebe Traude,

    fast wie im Paradies.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,
    ich bin dann mal gespannt, wann meine Zeit kommt, solche Reisen zu unternehmen - deine Bilder und Berichte sind einfach immer wieder traumhaft faszinierend und einzigartig! Ich entfliehe dem Alltag und bin auch ein bißchen da gewesen.
    Möge das Jahr 2014 ganz ganz viele Türen für dich offen halten und möge dein Leben so bunt sein wie diese Bilder !!!!
    Alles alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. HALLÖLE TRAUDE--- irre was ihr alles erlebt habts::: MEI nach INDIEN wird i nia kumma:: WEIL do miassat ich ja fliagen::: UND do I Flugangst HOB...::: WERD des wohl nix werden.. guat das DU uns de scheeeena BUIDLN zeigsch:: UND no dazu uns erklärst..find i suppii::: MEI und DANKE für DEI liabe NACHRICHT.. hob MI VOLLE gfreit... bussale BIS bald::: BIRGIT::

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    wieder ein wunderschöner Bericht. Ins Vogelparadies konnte ich damals nicht
    mit, weil ich einen fürchterlichen Migräneanfall hatt. Schade - wenn ich deine
    Fotos sehe.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irm

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    wieder so herrliche Bilder aus einer exotischen Welt. :-)
    Indien muss unheimlich faszinierend sein!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den weiteren Indien-Reisebericht und die dazugehörigen tollen Bilder!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Servus Traude,
    die Krokodile sind ja riesig. Hatte ja letztens auch Fotos von den gepostet. Absolut urige Viecher. Die Aufnahmen der Menschen sind Dir super gelungen. Auch ist alles so schööööön bunt. Und die Vehikel, die die da fahren, stark.
    Sei lieb gegrüßt
    Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,
    Tolle Bilder und besonders der aufsteigenden Vogel; klasse Fotografie!
    Ja, die Kalongs haben wir in Indonesien wo wir wohnten so oft gesehen, wo die abends sich aufhangen im Baum zum schlafen gehen. Die Krokodille haben anscheinend genügend Futter aber sie sind nicht und nie freundlich... Da muss man erst eine Demonstration miterlebt haben mit wieviel Kraft die das Maul zuschlagen können, da möchte man jedoch nicht zwischen kommen.
    Zuckerrohr ernten ist so eine rohe Arbeit wo man kaum Haut an den Händen übrig hält. Es gibt noch viele Menschen die sehr hart und auch sehr peinliche Arbeit leisten müssen auf dieser Wel.
    Lieber Gruss und noch eine schöne neue Woche.
    Mariette

    AntwortenLöschen
  9. Herrliche Bilder, toller Bericht! Ich find´s besonders schön, neben den wunderbaren Landschaftsbildern auch alltägliche Szenen zu sehen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deine wundervollen Reiseberichte!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Meine Güte, Traude, was ihr erlebt habt, reicht für zehn Jahre, oder? Genial! Und ja, ich ärgere mich auch immer, wenn erst Knipsverbot herrscht und dann gibt es nicht mal Postkarten!
    LG
    Nordlicht

    AntwortenLöschen
  12. Wo ist denn jetzt mein Text abgeblieben?

    Tolle Impressionen zeigst du uns da wieder, Indien muss schon ein faszinierendes Land sein!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Traude,
    ich habt ja wieder sehr viel von Land und Leuten gesehen. Du hast Dir auch sehr viel Mühe gegeben, die Menschen in typischen Alltagssituationen zu erwischen. Natur und Vegetation finde ich auch interessant.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe mutige, schöne Traude!
    Ich hoffe, wir können dich mal im Sari bewundern...Grün steht dir sicher sehr gut! Mutig....ich hätte bei der Bootsfahrt wahrscheinlich gestreikt! Die Fotos vom Palast, da bin ich auch überzeugt, dass deine viiiiel besser gewesen wären!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    einen grünen Sari - das ist ja ein Traum! Ich bin gespannt, ob ich Dich auch noch darin sehen werde.
    Diese Reise wirst Du sicher immer in Deinem Herzen tragen.
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche,
    liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Traude,

    super die Reise geht weiter ;o))) Danke wieder für die tollen Bilder mit der Erklärung dazu, einfach interessant zu lesen. Boah und ein echtes Krokdil liegt da in der Sonne...... euer Reiseleiter probiert alles *hihihi* der gefällt mir.

    Ich wünsch dir eine wunderschöne Woche

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  17. Hi Traude,

    It's amazing what you encounter on your travels! Do I spot a crocodile on that rock?! Your photo's get better all the time. What attracts me most in them is the people and the amazing colours!!!

    Happy week!

    Love, madelief xox

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude
    Einfach herrlich! Danke für diesen tollen und interessanten Reisebericht. An diesem verregneten Dienstag bringst Du mir mit Deinen Bildern und Erklärungen sogar die Sonne ins Haus!
    Ich wünsche Dir eine glückliche Woche und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Remarkable trip to Incredible India! you got nice captures...
    Thanks for visiting in India or if you want know more information about Indian Culture, tradition, historical places, fairs, festivals and everything. please visit here http://touroperators-india.com/


    AntwortenLöschen
  20. Dearest Traude;
    So sorry for my absence to your great posts! My husband had a cold but getting better finally (^^;)
    What an exciting trip to India; thanks for the tour with your gorgeous pictures♡♡♡ You captured the beauty of India so well!!! And LOVE the contrast with the last reddish collage from the sanctuary(^_^)v You are such a talented photographer.

    PS> OMG, I was SO embarrassed with my mistake. To tell the truth, I have been to Austria, Germany with the packed-tour with my friend many years ago. I clearly remember visiting the Schönbrunn Palace☆☆☆ Thank you SO much for the URL, my friend. I LOVE the beautiful scenic paces Europe has. Really exotic for me.

    Lots of Love and Hugs from Japan, xoxo Miyako*

    AntwortenLöschen
  21. liebe Traude,
    nun hab ich mir die Zeit genommen die Bilder genau anzusehen und alles zu lesen -du weißt ich brauche da etwas Ruhe und husche nicht so drüber.. herrliche Szenen aus dem Alltag hast du eingefangen, die beiden Mädchen sind so bildhübsch und ich finde es schön, dass sie dir solche Komplimente machen, überhaupt sieht man, wie viel Arbeit die Leute mit ihren Zünften dort noch haben, es wird so viel von Hand in unendlicher Zeit gemacht, bei uns undenkbar.
    Ich bin aber sicher, dass sie mit dem Kopf ganz bei der Sache sind, und ihre Tätigkeit auch sicherlich gerne tun, sofern es diese traditionellen Sachen sind..
    was mir besonders gefällt ist der Vogelpark, du hast Recht, ein Ort der Ruhe und Stille und die Bilder von dort sind wahrhaftig wunderbar, so eine paradiesische Anmutung, ich wäre auch komplett verzaubert.
    Da würde ich wohl länger verweilen wollen, das ist für mich wirklich traumhaft schön.
    Danke dir wieder einmal für die schönen Reiseeindrücke, ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  22. Liebigste Traude,
    ich verstehe die Welt nicht mehr ! Ich war die erste oder Zweite die hier einen Kommentar gelesen hat, nur : Wo ist er geblieben ? Als ich eben deinen Kommentar gelesen habe, hatte ich nur Fragezeichen im Gesichtm ;o) !Ach mensch, da hoffe ich, dass dieser jetzt wohlbehalten ankommt ;o)!Ich hatte dir nämlich geschrieben, dass ich die Mädels sehr gut verstehen kann! Denn du strahlst soviel Fröhlichkeit,Freude und Lebenslust aus,dass du wirklich " Miss beautiful" bist ;o)! Der große Kessel für den Zuckerrohrsaft hat mich total faziniert, so unendlich riesig! Und auch der Ausflug in die Tierwelt hat mich total umgehauen,so,so wundervolle Aufnahmen! Herzlichsten Dank, für diesen wundervollen,traumhaften Ausflug, es war wieder einmal grandios ;o)! Ich drücke dich, deine Petie ♥, die hofft, dass es jetzt klappt ;o)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebstige Petie,
      das ist ja seltsam (und auch a bissl blöde) - schaut aus, als hätte da mal wieder die Technik versagt. Ich hab jetzt sogar gesucht, ob dein Kommentar im Spamverdachtsordner gelandet ist, aber da fand ich nur einen von der lieben Miyako aus Japan... (die mir immer wieder mal Kommentare schickt, die NICHT beim Spam landen. Ich versteh das alles nicht... Technik ist einfach zu hoch für mich...) Lass dich auf jeden Fall nochmal feste drücken - für dein süßes Kompliment und überhaupt deine lieben Zeilen und dass du dir die Mühe gemacht hast, sie noch einmal zu tippen!
      Allerkuscheligste Rostrosenbüschler von der Traude

      Löschen
  23. Liebe Traude!

    Vielen lieben Dank für´s Mitnehmen - bei Dir ist immer ein Platz zum Träumen!


    Liebste Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude, oh ich sehe gerade, daß es bereits eine weitere Reisestation gibt, da muß ich mich wohl sputen! Wie machst Du das nur, by the way?! So informationsreiche und flott geschriebene Texte und so viele schöne und toll bearbeitete Bilder, die Du ja sicher erst mal aus einem riesigen Fundus raussuchen mußt... Du hast wohl richtig viel Energie aus diesem Urlaub mitgebracht! Mein Kompliment!
    Ach ja, das Krokodil ist mir ein wenig gruselig. Mir wären sicher gleich alle dramatischen Filmszenen eingefallen, wo die Bestie durch mächtige, peitschende Schwanzschläge das Boot zum Kentern bringt . Ha! Aber so mit Deiner Vermittlung sind die Bilder von diesem Reservat wunderschön und voller Harmonie. Auch die Farben dieses Sonnenuntergangs sind ein wunderbarer Augenschmaus!
    Aber jetzt nehme ich wohl besser mein kleines Köfferchen, um den Anschluß an Eure Reisegruppe nicht zu verlieren!
    See you later!
    Christel

    AntwortenLöschen