Montag, 6. Januar 2014

Südindien 4. Kapitel - Mysore, Teil 2

Namaste und Namaskaram, ihr Lieben!


Am 4. Tag unternahmen wir von unserem Hotel in Mysore aus einen Tagesausflug zum 
schönsten und berühmtesten der Tempel von Somnathpur ...

Doch vorher hatte unser Reiseleiter Mano noch zwei Überraschungen für uns parat: Vor dem 
Hotel trat ein Zauberer mit einer faszinierenden Mischung aus Magie und Feuershow für uns 
auf ...




... und anschließend führte uns Mano auf den farbenfrohen Devaraja Fruit & Vegetable Market
von Mysore (wo mir unter anderem mit diesen herrlichen Farben die rechte Hand bemalt wurde :o))





Da kann man schon in einen Rausch von Farben, Düften, Sinneseindrücken geraten, stimmt's? :o))
Ich hoffe, ihr seid dennoch bereit, nun zur Abwechslung wieder etwas Hochkultur zu erleben! Denn
jetzt ist es an der Zeit für unseren Tagesausflug: Etwas außerhalb von Mysore befindet sich die kleine
Ortschaft Somnathpur mit dem sternförmig angelegten Keshava-Tempel - einem Meisterwerk der
Hoysala-Kultur aus dem 13. Jahrhundert. Wenn ihr Lust habt, euch weiter zu informieren, klickt bitte
auf die eingefügten Links - im übrigen könnt ihr all die aus dem Stein gearbeiteten Feinheiten auf
euch wirken lassen - denn es gibt hier Unmengen faszinierender Details zu entdecken. Man kann
sagen, dass dieser Tempel, wenn man (im Uhrzeigersinn) um ihn herumwandert, ganze Geschichten
erzählt! Schaut zu - hört hin! :o)


 


Hier unten gibt es u.a. etwas zu sehen, über das man rätseln kann. Seht ihr den Gegenstand, den
die weibliche Steinfigur in der Hand hält und der eine gewisse Ähnlichkeit mit einem geschwungenen 
Maiskolben aufweist? Einige solcher "Maiskolben" fielen mir auf und ich fotografierte sie, vergaß 
dann aber, unseren Reiseleiter zu fragen. Im Internet stieß ich schließlich auf diese interessante Website,
die sich mit demselben Thema beschäftigt (und auch sonst noch einiges Wissenswertes über den 
Tempel und über Mais in Indien zu sagen hat :o)).


 
In dieser Collage gibt es außer behauenem Stein noch etwas Zusätzliches zu entdecken: Seht ihr den Blumenschmuck 
in den Haaren der Frauen? Ich habe euch hier davon erzählt, dass Inderinnen gern Jasmin und andere Blüten als duftenden 
Haarschmuck tragen :o)

Als wir den Tempel wieder verließen, sahen wir unter anderem diese nett winkende Schulkinder-
gruppe und einige Arbeiter, die sich ebenfalls gern fotografieren ließen.




Doch unser Tagesprogramm war noch längst nicht vorbei: Dieser 4. Tag reicht gut und gerne noch 
für ein weiteres Kapitel, deshalb verabschiede ich mich für heute von euch und sage: "Fortsetzung 
folgt"! :o)


Hier könnt ihr durch den Reisebericht navigieren:
zurück: Klick zum 3. Kapitel 
vor: Klick zum 5. Kapitel
Zur Kapitelübersicht 

Sollte einer der Links mal nicht funktionieren, gebt mir bitte Bescheid, damit ich das rasch 
korrigieren kann! Danke!!! :o)



Fotos: Herr und Frau Rostrose
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Alles Liebe und reisefreudige Grüße, Eure Traude

Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿

Kommentare:

  1. Liebe Traude,

    von deinen schönen Reisen nehmen viele Menschen etwas mit. Es ist beeindruckend.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Traude,

    boah ich glaube ich könnte den ganzen Tag auf dem Markt herumlaufen, das ist einfach so super ich liebe solche Märkte. Die Farbenhäufchen die hätte ich gleich mitgenommen um sie mir zu Hause aufzustellen *grins*.

    Die Tempel sind ja auch sowas einzigartiges, ich glaube da braucht man auch lange bis man die filigranen Schnitzereien genau angeschaut hat.

    Danke für die tollen Bilder

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz wunderbarer Bilderrausch - ich hätte jedes einzelne auch groß angeguckt ...:-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  4. UNGLAUBLICH, liebigste Traude ;o)! Das war ja mal wieder eine Bilderpracht, die einem in einen Sog von Fazination geschubst hat ;o)! Von dem Markt hättet ihr mich NICHT weg bekommen, diese Farben!!!! Woraus bestehen sie ?Und soviel Obst und Gemüse, ich liebe es ;o)! FarbenFarben,Farben...was sieht die Kleidung der Frauen schön aus, vor dem grauen Stein! Und was muss es für Mühe gemacht haben, diesen prachtvollen Tempel zu erschaffen ? Ich bin mal wieder total beeindruckt und Danke dir sehr, es war ein Fest ;o)! Ganz viele, liebe Grüße, deine Petie ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Traude,
    Wunderbare Eindrückevom Markt, Alltag (habe die Katze natürlich auch entdeckt) und Tempel. Freue mich schon auf die Fortsetzung.
    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    beeindruckende Bilder, und ich beneide die menschen ein wenig um ihre farbenfrohe Kleidung, also zumindest bei einigen Frauen...
    Sehr traditionell und wunderschön!
    Ich wünsche dir ein tolles, ereignisreiches Jahr 2014!!!!
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Traude,
    ich habe gerade deine tollen Indienfotos entdeckt. Sie sind herrlich bunt und fröhlich und bringen die schönen Seiten des Landes sehr gut rüber. Die magere Katze ist ein bischen von der anderen Seite, die ich auch kennen lernen musste, als wir mal für über ein Jahr dort gewohnt haben (berufl.). In Indien ist man oft fasziniert und geschockt zur gleichen Zeit. Aber ich denke, du hattest eine ganz tolle Reise und ich bin schon auf weitere Berichte gespannt. Die Tempel in Südindien sind sehr beeindruckend. Und so einen Weihnachtsstern-Busch habe ich auch öfters gesehen und der Jasminduft.....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Puhhh, welch eine überbordende Pracht, da kann ich nur wieder"meine" Highlights aus deinen tollen Bildern herauspicken ;-) ! : Die Farben, das Obst und Gemüse, der Tempel, der violette Sari, das Mädl, der Weihnachtsstern, der Radltransporter, so ein paar fesche Europäerinnen.... hihi :-) Wunderbar liebe Traude, nur eine Frage hab ich noch: Konntet ihr solch Öbsterchens auch verkosten? Noch einen schönen Feiertag dir bevor das Leben wieder in normale Gänge kommt!
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. liebe traudelein, ich kann gar nicht so schnell die koffer packen um mit dir auf reisen zu gehen....*lach*...das habe ich neulich schon gedacht.....das sind ja wieder herrliche eindrücke und auch wenn ich nur via blog dabei sein kann, ich bin auch im rausch....ich wünsche dir alles erdenklich gute fürs neue jahr und daaanke dir herzlich für deine lieben komentikunstwerke....
    liebe sonntagabendgrüssleins...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude, der Markt muß ein Erlebnis für alle Sinne gewesen sein, was für tolle Bilder, aber nicht nur vom Markt.
    Auch die Tempelanlage ein herliches Erlebnis. Danke fürs Teilen, ich bin schon gespannt wie es weiter geht.

    Gute Nacht und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude, Wahnsinn die Früchte, Gewürze und die farbenprächtige Kleidung der Menschen. Eine indische Schulklasse zu sehen finde ich auch witzig. Schön, wenn man einen Einblick ins Alltagsleben der Menschen erhält bei solch einer Reise !!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    deine Collagen sind einfach genial. So kann man im Zeitraffer die schönsten Eindrücke aufnehmen. Wenn ich wieder mal mehr Muße habe, komme ich zurück und studiere die Links. Es war auf jeden Fall eine herrliche Reise. Danke, dass du uns teilhaben lässt.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Traude,
    was für eine Farbenpracht ...Eure Tage waren ja wirklich vollgepackt !
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    Sehr schöne Bilder wieder von Mysore! Dieser Tempel ist schön fotografiert worden und das Kind mit Mutter, sogar die Mieze hat toll posiert!
    Da könnte man ja untentlich fotografieren, soviele Farben und Objekte, auch das super Gemüsse!
    Und am Ende noch die Poinsettia, die Weihnachssternen die auch in Indonesien so überall wachsen, fast wie kleine Bäume.
    Lieber Gruss und vielen Dank für's mitnehmen nach Mysore zurück!
    Mariette

    AntwortenLöschen
  15. Moin Traude,
    ein Universum aus Farben und Formen und Menschen. Faszinierend.
    Und... was du bei mir kommentiert hast, dass ihr erst mal alle Eindrücke 'saugt', um sie später zu verarbeiten. Geht mir ähnlich, auch wenn meine Reiseziel alle per Auto erreichbar sind.
    Die Welt ist ein Geschenk!

    Zum Mais: hab mir das durchgelesen und die 'Kolben' angeschaut und finde, dass die eher wie Samenstände/Blütenstände exotischer Pflanzen aussehen. Sowas Aronstabartiges auf indisch.

    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude

    Was für eine Fülle und Farbenpracht! Mich wundert immer wieder wie viele Details du dir so von euren Urlauben merken kannst, oder schreibst du dir auf was ihr so alles erlebst? Ich vergesse immer so viel und erst an Hand der Fotos kann ich dann wieder einiges zuordnen. Ja, das liebe Gedächtnis lässt mit der Zeit doch ein wenig nach.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,
    Gestern besuchte ich mit meinem Mann ein sehr großes Yogazentrum, dort spürte man den indischen Geist, so wie er auch in deinen Bildern zu spüren ist! Danke dafür und ich freue mich auf den nächsten Bericht!!
    Ucki

    AntwortenLöschen
  18. hach - liebe traude, wieder (wie auch die anderen vorher auch) ganz wundervolle,farbenprächtige Fotos. ich geniesse immer deine beschreibungen dazu..... hervorragend !
    alles liebe
    margit

    AntwortenLöschen
  19. liebe Traude, was für ein Farbrausch auf dem Markt, und als Kontrast der graue Stein, so kunstvoll behauen mit einer unendlichen Geschichte.
    Indien wartet mit so vielen Eindrücken auf, dass man allein vom Ansehen deiner wunderbaren Bilder ganz berauscht wird.
    Ich glaube, davon zehrst du noch lange. Ich schaue gerne diese fremde Pracht an. Dennoch macht es mich traurig, dass es in der Gesellschaft der Inder so viel Unschönes gibt, jetzt erst war wieder ein große Reportage darüber im TV.
    Man kann als Tourist viel Wunderschönes entdecken. Nicht vergessen sollte man aber auch das Leid der Menschen, die unter der korrupten Regierung leiden müssen.
    Leider kann man es nicht direkt ändern, nur indirekt. ein langer Weg...
    herzliche, dennoch nachdenkliche Grüße, und einen guten Wochenstart, cornelia

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebes Röschen,
    zunächst einmal wünsche ich dir ein gutes neues Jahr 2014! Glück, Zufriedenheit und die Erfüllung all der Wünsche,die einem wirklich gut tun...
    Superschöne Bilder aus deinem Urlaub! Wunderschön und ein toller Bericht. Danke!
    Ich freue mich auf ein weiteres nettes Bloggerjahr mit dir und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    da bin ich auch wieder da :-)
    Das sind wunderschöne Reiseimpressionen und auch dein
    Weihnachtspost gefällt mir sehr - alles ist so gemütlich.
    Du bist hoffentlich gut reingekommen und ich wünsche dir
    noch ein gesundes neues Jahr und
    sende dir ganz viele liebe Neujahrsgrüße
    Urte :-)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Traude, vielen Dank für's Mitnehmen ins ferne Indien. Die Bilder sind wieder einmal sehr schön und interessant. Indien hat bestimmt viel zu bieten!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  23. Wow... Feuerschlucker. Ich war 2012 auf einer Hochzeit mit Feuershow. Schlucken, Joglieren, Trommeln....
    Überhaupt. Sehr schöne Bilder, auch von den Menschen. Alles so schön bunt. Danke fürs Teilen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,

    das sind ja wieder wirklich farbenfrohe und ganz beeindruckende Fotos. Schon alleine die farbenfrohe Kleidung der Menschen an dem doch grauen Steinen des Tempels sind ein Augenschmaus. Diese Maiskolben sehen für mich auch eher wie Blütenstände aus, oder ?

    Herzliche Grüße und dicke Katzenknuddler

    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Hi liebe Traude,
    wahnsinnig schöne Fotos und Eindrücke, ich komm fast nicht hinterher.
    Muß noch in ruhe den letzte Post lesen.
    Alles Liebe Andrea.

    AntwortenLöschen
  26. How different life in India is Traude. Visiting the country must be a feast for your senses! A Joy to scroll through your photo's once more!

    Happy week ahead!

    Much love,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Traude,ich wünsche Dir erst einmal ein frohes neues Jahr.Ich träume schon ganz lange davon einmal nach Indien zu reisen,denn genauso wie auf deinen Bildern stelle ich mir Indien auch vor.Viele Sinneseindrücke und viele bunte Farben:0)
    Vielen Dank für deine schönen eindrucksvollen Fotos!
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude
    Danke für diese herrlichen Eindrücke. Wunderschön! Da würde man am liebsten den Koffer packen und in den Urlaub fahren.
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar und den Tipp betr. Medikamente! Soooo lieb von Dir!
    Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  29. sooooooo grandiose fotos!!! hach, macht mich das sehnsüchtig...
    sei herzlichst gegrüßt & mit vielen guten wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    ein Feuerschlucker - so was ist immer faszinierend aber es macht mir Angst -
    was für herrliche Farben auf dem Markt - Wahnsinn -
    wie immer total beeindruckende Bilder - der Tempel - die Menschen - ich seh so gern die hübschen Frauen in ihren traumhaften Gewändern - und die süßen Kinder mit ihren Knopfaugen -

    danke für´s Mitnehmen -

    herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,
    so nett sind Deine Collagen dieses Mal wieder. Indien hat so viel zu bieten - es ist unglaublich. Besonders gefallen mit die Steinarbeiten, die Details sind bezaubernd.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend,
    liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  32. Happy New Year dear Traude to you and your family.
    Loved seeing all your gorgeous photos - so many vibrant colours and a real feast for the eyes.
    Thanks for sharing the wonderful report.
    hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  33. Eine wundervolle Reise!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  34. Toller Post!!! Ich liebe Indien <3
    Ich war auch vor kurzem dort, allerdings in Delhi und Goa!!

    <3
    www.gluehwurmi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude,
    ich weiß gar nicht was mich mehr fasziniert, der Zauberer oder der Tempel! Und all diese Köstlichkeiten! Ich bin ganz berauscht von deinen tollen Fotos!
    Allerliebste Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Traude, gerade zurück von diesem Sonntagsausflug mit Dir kann ich nur sagen : Wow! Irgendwie gehen mir die Worte aus (was laut meines Mannes und meiner Söhne angeblich selten sein soll) angesichts Deiner Bilder, die alles in Superlativen zeigen. Bunte Farben erscheinen mir irgendwie in Indien noch bunter zu sein als irgendwo sonst! Und wie kann man es nur anstellen, daß man, wie bei dem von Dir porträtierten Tempel, solche riesigen Volumina von Stein so bearbeiten kann, daß sich die bombastische Masse in Abertausende delikater Details auflöst, so als handle es sich nicht um ein höchst sprödes, sondern um ein extrem weiches und schmiegsames Material!!!! Unglaublich.
    Und ich bin Dir wirklich extrem dankbar, Angsthase, der ich bin, daß ich all dies in Deinen mit präzisem Blick gewählten Ansichten studieren kann. Denn liebe Traude, zu gerne würde ich neugierig fragen: Hast Du eigentlich auch mal Schlangen getroffen???
    Ganz liebe Sonntagsgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen