Freitag, 4. Oktober 2013

Oldtimer-Rallye - Teil III

  Servus ihr Lieben!
۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩


Als allererstes möchte ich mich ganz ganz herzlich bei euch bedanken für all eure lieben 
und mich sehr berührenden Kommentare, Genesungswünsche und E-Mails zu meinem
Posting über den Gesundheitszustand meiner Mutter! Es hat mir sehr viel bedeutet, eure Zeilen 
zu lesen - danke für die positive Energie, die ihr mir damit zukommen habt lassen!!!
Ich werde euch am Ende des heutigen Posts erzählen, wie es ihr nun geht - vorerst möchte ich 
aber meine "Erzählschulden" ein wenig abtragen... Weiter geht's also mit ein paar weiteren 
"Schmankerln" der

(Zu den ersten beiden Oldtimer-Rallye-Beiträgen kommt ihr hier und hier.)


Rassige Pferdestärken im Schlosspark von Ebreichsdorf

Auf dem Foto oben und auch in der erste Collage seht ihr den wundervollen Hudson Commodore,  
der beim Concours d‘ Elegance (also beim "Schöheitsbewerb" im Ebreichsdorfer Schlosspark) den 
2. Platz errang. Wenn ich mir seine edlen, wohlgeformten Rundungen so ansehe, muss ich an etwas 
Kluges denken, das Jule in einem ihrer Kommentare zu den Automobilen bei der EC geschrieben hat:

"Es ist wie mit reifen Frauen, 
die Kurven geben das gewisse Etwas" :o)

Hudson Commodore Baujahr 1947

Der himmelblaue Opel Olympia auf der folgenden Collage zeigt ebenfalls weiche Formen
- ich kann mir nicht helfen, aber bei ihm muss ich einfach an eine vor Gesundheit strotzende junge 
Landfrau denken, gepaart mit der Ahnung von einem köstlichen Apfelkuchen im Backrohr ;o)

Und welche Assoziationen löst der grüne MG YA Saloon mit der Libelle als Kühlerfigur bei mir aus?
Hier sehe ich Lord und Lady Elderberry auf der geschwungenen Straße gemächlich über ihr Anwesen 
fahren, rundum saftig grüne Weiden mit äsenden Schafen, und der Lord, der ein Tweed-Sakko und 
Reiterstiefel trägt, hält an und kurbelt das Fenster herunter, um mit seinem Vorarbeiter ein paar 
Worte zu wechseln, während Lady Elderberry die Wolken betrachtet und darüber sinniert, 
 welches Gebäck sie heute zur Teatime servieren lassen soll...
 

Opel Olympia 51 LZ BJ 1952 in Himmelblau und MG YA Saloon BJ 1950 in grün. Bei der 
Abschlussrunde im Schlosspark sieht man hinter dem MG schon eines der Fahrzeuge, das ich euch
 in der nächsten Collage genauer zeige: den roten Chevrolet Bel Air ...


Solche kleinen Geschichten würden mir wohl zu jedem einzelnen der hier vorgestellten Wagen 
einfallen, doch ich will eure Lesezeit nicht allzu sehr in Anspruch nehmen und ihr habt gewiss 
genug eigene Phantasie, um euch einen kleinen Kopfkino-Film zu eurem Lieblingsautomobil 
ansehen zu können :o) 
Vielleicht mögt ihr mir ja erzählen, welche Szenen euch zum Beispiel zu dem traumhaften roten 
"Chevy" oder zu dem schicken weißen Mercedes-Cabrio im folgenden Bilder-Mosaik einfallen?


Chevrolet Bel Air BJ 1954 und Mercedes 150 SL BJ 1960 mit sehr sympathischen und
farblich passend gekleidete Teams

Ich finde übrigens kaum ein Fahrzeug so zeitlos wie einen Mercedes. Mein Opa väterlicherseits war
 ein großer Fan dieser Marke und besaß zuletzt ein Merces-Benz Coupe aus den späten 1950er- oder
frühen 1960er-Jahren. Er hätte sich wunderbar bei dieser Rallye gemacht. Nach Großvaters Tod im
Jahr 1963 verkaufte mein Vater dieses Erbstück jedoch, um sich vom Erlös einen Wagen zuzulegen,
der besser für unsere Familien-Camping-Urlaube geeignet war. Welches Fahrzeug das war, erzähle
ich euch demnächst ... :o))

In der folgenden Collage zeige ich euch ein paar edle Mercedes-Benz-Exemplare, die bei der EC 2013
mitfuhren. (Leider wird es mir nicht gelingen, euch ALLE schönen Fahrzeuge der Rallye zu präsentieren,
ich kann nur einige "Stellvertreter" auswählen. Auf der Homepage der EC könnt ihr euch aber
Aufnahmen von sämtlichen beteiligten Fahrzeugen ansehen.) Hier sind also einige Exemplare des
Wagens mit dem berühmten dreizackigen Stern - von ehrwürdig bis schnittig:


Das schwarze Mercedes Benz 220 A Cabrio BJ 1952 (oben links) weist sogar noch ein passendes Kofferset auf (siehe Kofferraumfotos unten 2. von rechts)


Als nächstes könnt ihr den Anblick diverser MGs genießen - der älteste davon ist Baujahr 1954
(MG TF 1500 rot), Details davon seht ihr oben links und unten rechts. Ein Wagen beeindruckte
mich vor allem dadurch, dass ich ihn aufgrund seiner schönen Formen für viel älter gehalten hätte:
der schwarze MG NG TF V8 (Baujahr 1972!)






Auf einigen der obigen Fotos sieht man im Hintergrund Teilbereiche des Ebreichsdorfer Schlossparks, 
der dankenswerterweise von Herrn Baron Drasche-Wartinberg (Klick zu einem interessanten
Interview mit ihm) für den Concours d‘ Elegance zur Verfügung gestellt wurde.

Hier könnt ihr euch das traumhafte Ambiente noch einmal genauer anschauen – und auch den Baron
im Golfwagen beim Gespräch mit dem Rallye-Organisationstalent Sylvia Klima bekommt ihr zu sehen.
Während die Oldtimer ihre Kreise zogen, übten sich schöne Menschen auf edlen Pferden im Polospiel;
Rassehunde und Rostrosen mit großen Hüten wirken in diesem Umfeld ebenfalls äußerst passend,
finde ich ;o))





Neulich habe ich versprochen, euch meinen motorisierten "Altersgenossen" vorzustellen:
Genauso alt wie Frau Rostrose, auch wenn man ihm das nicht ansieht, ist der Jaguar MK II (BJ 1961)
auf der folgenden Collage. Und der schnittige Chrysler Imperial Crown teilt sich mit Herrn Rostrose 
mutmaßlich das BJ 1957 (allerdings bin ich mir im Bezug auf dieses Fahrzeugs nicht ganz 
 sicher, weil das Team ursprünglich einen anderen Wagen - einen "57er-Chevy" - angemeldet hatte
und ich in meinen Unterlagen kein Baujahr des Imperial entdecken kann. Doch in den Jahren
1957-1959 sahen die Imperial-Crown-Modelle laut Wikipedia so aus wie das unten abgebildete:)




Unten: Noch ein paar Jaguar-Modelle, die ich euch stellvertretend für einige weitere 
schöne Wildkatzen zeige, die an der Rallye teilnahmen:




In der nächste Collage bekommt ihr zwei Blaublüter mit Stil zu sehen: einen Rolls-Royce Silver 
Shadow (BJ 1972) mit der berühmten Kühlerfigur Spirit of Ecstasy, die im Volksmund oft auch  
„Emily“ genannt wird, sowie einen Bentley T1 (BJ ist mir leider nicht bekannt). Die Ähnlichkeit der
 beiden Fahrzeuge kommt nicht von ungefähr: T1-Bentleys waren baugleich mit dem Rolls-Royce 
Silver Shadow; es handelt sich dabei um ein Schwestermodell, das sich nur durch Kleinigkeiten wie 
Kühlergrill und Markenembleme unterscheidet.





Ein äußerst rassiges Rennpferd unter den Automobilen ist der rote Ford Mustang (BJ 1967);
              einige Jahre jünger und vom Publikum wegen seiner rasanten Kurven ebenfalls sehr beachtet: 
der blaue Shelby Ford Cobra (BJ 1981). Ihr hättet die Augen von Herrn Rostrose leuchten sehen
müssen ;o))




Ein ganz besonderer Klassiker unter den Flitzern - und einst mein Traumauto:  Denn in sehr jungen 
Jahren - als etwa 12- oder 13Jährige - stellte ich mir vor, ich würde mit 30 einen (knallgrünen) 
Porsche fahren und einen Langhaardackel besitzen (und da ich damals all meine Wunschträume 
aufzeichnete oder aufschrieb, malte ich mich auch so: als schlanke, langbeinige Rothaarige mit 
(haar-)farblich passendem Dackel vor ihrem giftgrünen Sportwagen). Nunja, die Realität sah anders aus, mit 
30 war mein Haar zwar nach wie vor rot, jedoch hatte ich immer noch keine langen Beine und keinen
 Hund, dafür aber zwei Katzen, und ich fuhr einen potthässlichen, unzuverlässigen Skoda 105 L. 
Soviel zum Thema: Du musst deine Träume visualisieren, dann gehen sie in Erfüllung ;o)) Mein 
Farbgeschmack änderte sich im Lauf der Jahre - und in knalligem Grün trat bei der EC 2013 ohnedies kein 
Porsche an - die Form dieses Wagens gefällt mir allerdings immer noch, und deshalb zeige ich euch 
jetzt verschiedene sehenswerte Porsche-Modelle, die mir bei der Rallye auffielen:




Zwei besonders feurige Gefährte aus den 1970ern:
Chevrolet Corvette (BJ 1975, weiß) - hier könnt ihr auch einen Blick unter die Motorhaube werfen -
und Chevrolet Camaro (BJ 1978, schwarz - dieses Fahrzeug ist, wie man sieht, immer noch ein 
Bubentraum, und es war auch das erklärte Traumauto meiner Jugendliebe Horst. (Da ich zu Horst 
nach wie vor sporadischen freundschaftlichen Kontakt habe, weiß ich: Seine Camaro-Leidenschaft
 endete ebenso unerfüllt wie mein Porsche-Wunschtraum ;o), was jedoch nichts an der Tatsache 
ändert, dass wir - jeder auf seine Weise - ein erfülltes Leben führen.)




Ja, meine Lieben, so viel also zum vorletzten Teil meines Ebreichsdorf-Classic-Berichtes:
Nun habe ich euch bereits die ältesten Automobile sowie eine Auswahl der schnittigsten Fahrzeuge
dieser Rallye vorgestellt. In meinem nächsten Posting möchte ich euch endlich das Dorfmuseum
Mönchhof zeigen, und dann kommt ein letzter Beitrag zur Rallye, denn es gibt noch ein paar
ganz besonders "schnuckelige" Exemplare zu sehen - Autos, die unter den Begriff "klein, aber oho"
fallen oder die einfach dermaßen entzückend sind, dass man sich versucht fühlt, ihnen Kosenamen
wie "Herzipinki" und "Schatzilein" zu geben ;o) Ich hoffe also, ihr kommt mich auch bei dieser
Fortsetzung wieder auf meinem Blog besuchen!

 Alles Liebe 
und ganz herzliche Rostrosengrüße, 

Eure Traude



 ۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

PS: Es ist eine wundervolle Erfahrung, von so vielen lieben Menschen Trost und Zuspruch zu erhalten, wie ihr ihn mir zu meinem letzten Posting gegeben habt. Ich möchte euch dafür noch einmal ganz herzlich DANKE! sagen - mir bedeuten eure Zeilen sehr viel. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, euch allen persönlich zu antworten, ich werde aber versuchen, das nachzuholen, wann immer es meine Zeit zulässt. 

In den letzten beiden Wochen ist es mit dem gesundheitlichen und selischen Zustand meiner Mutter mehrmals gewaltig auf und ab gegangen, kann man sagen: Manchmal scheint sie leben und sich hochrappeln zu wollen - bei dieser Gegelenheit hat sie sich in meinem Beisein einmal sogar so weit aufgeschwungen, mit dem Rollator eine kleine Runde auf dem Spitalsgang zu drehen - um dann gleich wieder in Lethargie zu versinken. Leider scheint sie auch geistig starke Einbußen erlitten zu haben - sie kann sich an vieles nicht erinnern, das ihr noch vor wenigen Wochen geläufig war (z.B. wie man ein Mobiltelefon bedient...) und benimmt sich, wie das bei alten Menschen ja häufig der Fall ist, eher wie ein Kind als wie eine Erwachsene. Das bedeutet allerdings auch, dass sie sehr für Spielerisches zugänglich ist: Als ich sie am Dienstag nach dem Büro besuchte, brachte ich einfache Energie-Übungen mit ins Spital, die meine Quigong-Trainerin mir für sie empfohlen hat, und die hat "Hildekind", wie ich sie nenne, mir freudig nachgemacht. Alleine wollte sie dann allerdings offenbar nicht mehr üben (obwohl sie es mir zuvor versprochen hatte)... und ich kann nun mal nicht die ganze Zeit bei ihr sein und mich um sie kümmern... 

Einige von euch haben mich gefragt, ob meine Mutter sedierende Medikamente erhalten hat - laut Auskunft der Ärzte bekam sie keine, sondern nur Schmerzmittel, allerdings auch nicht in dem Ausmaß, in dem sich Hildekind das gewünscht hätte. Seit ihrem Sturz mit Kopfverletzungen im vergangenen Jahr weiß man jedoch von einem Meningeom, also von einem Geschwür in ihrem Gehirn; es ist möglich, dass ihre Schwäche, ihre Erinnerungslücken und auch ihre Persönlichkeitsveränderungen damit zusammenhängen. Gestern wurde meine Mutter vom Krankenhaus in ein Pflegeheim mit Remobilisations-Station transferiert, wo man versuchen wird, sie wieder so weit fit zu bekommen, dass sie in ihr hübsches Appartment im Seniorenheim zurückkehren kann. Ob es gelingt, hängt allerdings sehr stark vom Wollen meiner Mutter ab...   
 ۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

Kommentare:

  1. Liebe Traude,

    deinen wunderschönen Post muss ich erst verarbeiten.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,

    danke für die tollen Bilder, sind wieder alle Wunderschön und ein richtiges Erlebnis.

    Es tut mir leid, dass es mit deiner Mutter so ein Bergauf und Bergab gibt, ich wünsche euch allen von Herzen alles Gute und dass sie mitspielt und in das Seniorenheim zurückkehren kann.

    Ich schick dir einen dicken Drücker und weiterhin ganz viel Kraft und einen guten Start ins neue Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude, es ist schön, wieder von Dir zu lesen. Ich hatte mich gar nicht getraut nachzufragen, ob alles ok. ist.
    Deine wunderschönen Fotos der Rallye sind ja wieder der Hammer. Sicherlich hast Du damit wieder eine Wahnsins-Arbeit gehabt, um die so toll zu ordnen. Ich habe im Moment wenig Lust zu bloggen, darum bin ich hier auch recht wenig zu sehen. Es passiert im Moment auch bei mir nichts Aufregendes, so das ich darüber mal berichten könnte. Na und Gewerkeltes gibt es zur Zeit auch nicht bei mir zu sehen. Also ruht alles mal für ne Weile. Muß auch mal sein.
    Ich wünsche Dir, dass es Deiner Mutti wieder etwas besser geht und drück Dich aus dem fernen Berlin, Deine Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Traude,
    da ist ja ein Schätzchen schöner als das andere! Danke für diese herrlichen Eindrücke!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Traude
    Ich habe wieder einmal die grösste Mühe, bei Dir einen Kommentar zu hinterlassen. Hoffentlich klappt es jetzt. Wow... das sind wirklich tolle Bilder. Danke für die herrlichen Eindrücke.
    Deiner Mama wünsche ich weiterhin gute und baldige Besserung.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    wenn ich ehrlich bin, interessiere ich mich nicht so für Autos, obwohl ich sagen muss, dass die Oldtimer schon klasse aussehen.
    Mit Freude habe ich mir allerdings den Hund angesehen. :-)
    Nein, ernsthaft, schöner Post.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Bilder - so ein chicer Oldtimer würde mir schon auch gut gefallen. Mein Mann hat schon mal ernsthaft überlegt, ob er sich so ein Schmuckstück zulegt…….falls er mal im Lotto gewinnt, würde er das sicherlich tun!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,

    jetzt bin ich kurz mal weg gewesen und hab deinen letzten Bericht erst eben lesen können. Du gibst dir unsagbar viel Mühe, das ist der absolute Wahnsinn wie du hier so viel Liebe in deinen Blog steckst.
    Mit deiner Mutti da kann ich sehr gut nachfühlen, ich hab mit meinem Pa fast schon selbiges hinter mir in allen Varianten der Medikamente, Ärzte, KRKH. etc... da ist man so MACHTLOS gegen. Ich wünsche euch alles Gute mit deiner Mutti !
    Die Oldtimer und deine Bilder dazu sind der absolute Knaller. Ich bin mit Autos groß gweorden. Hauptsächlich mit der Geschichte von Porsche , in den 60 bis ANfang 80er Jahre hatte man bei Porsche ein Familiengefühl gehabt. Heute sieht dies total anders aus. Bis Anfang 90 saß und fuhr ich jeden Porsche der bis dahin produziert wurde, mindestens einmal ...mit Daimler sind wir nun private Fans, unsere Sternchen daheim mögen wir und ich bin ein SL Fan. Super schöne Bilder liebe Traude!

    LIebste Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude!

    Da bist du ja wieder....ich habe schon so oft an dich gedacht!

    Deine Mama ist im Pflegeheim...ein kleiner Fortschritt! Ich wünsche ihr, dass sie bald in ihr schönes Appartement zurück kann!

    Die Fotos sind ein wahrer Augenschmaus!

    Alles Liebe
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,
    ein supertoller Post - lauter Glanz und Gloria - wow - deine Berichte und Fotos müssten in ein Magazin -
    Oldtimer sind schon herrlich anzusehen - wow -

    ich hoffe sehr, dass deine Mama noch mehr Fortschritte macht und ihr "Heim" wieder beziehen kann -
    ich denk an dich

    - herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Wie Du weißt steh ich auf "altes" mit Charakter. Musik, Autos, Klamotten. Danke für die tollen Fotos.
    Ich drück die Daumen, dass Deine Mutter sich wieder stabilisiert. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    Die alle würden toll sein um zum Hochzeitsfeier eingesetzt zu werden... Soviel Klasse haben die und sie sind wirklich zeitlos schön. Ihr habt viel Freude daran, dass kann man sehen und lesen.
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  13. Liebigste Traude,
    ich wünsche deiner Mama, ganz viel Kraft und ganz viel und alles erdenklich Liebe, ich hoffe von Herzen, dass es ihr bald wieder besser geht!Die gezeigten Autos sind wieder so ein Traum und für mich Romantik pur ;o)!Ich habe ohne Ende geliebte Schwarz-weiß Filme vor Augen , die ,die ohne große Action auskamen und ohne irgendwelche Filmtricks und Special-Effekte ;o) !Ich sehe ( warum auch immer ) vor meinen inneren Auge Orangenhaine in Kalifornien , ich sehe ...;o)...ich finde diese alten Prachtstücke einfach verdammt cool ;o)! Ich drücke dich feste, deine Petie ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude!

    Du hast Recht, Du hast das so schön beschrieben und bebildert, mein Kopfkino ist losgestartet! :-)
    Doch näher beschreiben kann ich es nicht, denn bei den anderen Autos ging es mir zum Teil auch so....nun weiß ich nicht mehr, welches nun dasjenige war....ich bin im Automarken-Wissen eine Niete.
    Faszinierende Fahrzeuge...und die Lackfarben!!

    Es ist sicher nach wie vor schwer, diese Achterbahnfahrt mit auszuhalten. Ich wünsche Euch weiterhin ganz viel Kraft und Stärke, auch für Deine Mutter selbst!

    Ganz, ganz herzliche Grüße und alles Gute!
    Trix

    AntwortenLöschen
  15. Dear Traude,

    Love all these wonderful old classic cars and you must have had a fun time walking around and admiring them all.
    Great photos.
    Hope that you have a lovely weekend and will be thinking of your dear Mother - hope she is feeling better
    hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  16. Deine Fotos von der Oldtimer-Ralley sind wieder sehr schön, liebe Traude. Ich könnte mir gut vorstellen, mit dem schnuckeligen MB 150 SL die Küstenstraße an der Cote d'Azur entlang zu düsen.
    Das ist sicher eine schwierige Zeit für Dich und ich drücke fest die Daumen, dass sich Deine Mutter noch weiter erholt und ins Seniorenheim zurückkehren kann. Lass' Dich mal ganz doll knuddeln!
    Allerliebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,
    das sind ja tolle Fotos die du uns mitgebracht hast. Ein Auto schöner als das Andere.
    Deiner Mutter und auch dir und deiner Familie wünsche ich weiterhin viel, viel Kraft.
    Ganz herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude, bei den Oldtimern gehen einem wirklich sehr viele Bilder durch den Kopf und ich muß da an Grace Kelly, James Dean und Elvis denken. Sogar einen Käfer habe ich entdeckt und ein ravennagrüner 1302 war mein erstes Auto.
    Aus der Ferne nehme ich Dich ganz fest in den Arm und hoffe, daß deine Mama wieder ein bißchen die "Alte" wird. Ich finde es immer so traurig, wenn so ein Abbau stattfindet. Unsere Nachbarin ist seit einem halben Jahr bei ihren Kindern, weil sie nicht mehr alleine sein kann. Dabei hatte ich noch kurz davor mit ihr darüber gesprochen wie beneidenswert es ist , wenn man mit über 80 ein großes Haus mit Karten alleine in Schuß halten kann.
    Ganz herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Fotocollagen hast du gemacht liebe Traude, da wäre ich gerne dabei gewesen.
    Wünsche dir viel Kraft und Deiner Mutter alles Gute.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    heute nur ganz kurz, aber dafür aus tiefstem Herzen: Alles, alles Gute für deine Mutter und für euch! Ist sicher nicht einfach, diese Zeit, Entscheidungen treffen, mitansehen müssen, wie sie beeinträchtigt ist, Zeit für sie haben (die man nicht hat) etc. und alles verdauen. Denke an euch und hoffe, dass alles sich gut fügt!

    Alles Liebe und ganz liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. hallo liebe traude,
    ich habe mit begeisterung deine odtimer-rallye-posts gelesen. toll - vielen dank dafür. ich liebe auch diese alten autos (nur schade, dass sie mit diesen "neumodischen" nummerntafeln verschandelt werden....müssen). deine collagen sind immer ganz toll.
    jetzt was wichtiges: alles, alles gute für deine mama und euch! es ist sicher nicht leicht.....aber mit viel liebe schafft ihr das. ich weiss das!
    emma-krauler hab ich weitgegeben und sie sendet dir ein hundebussi-
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  22. Wow, wieder sooooo coole Fotos und Collagen!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Traude,
    Deine Bilder sprühen wie immer voller Energie und Farben.

    Was Deine Mutter angeht, so freut man sich über jeden Fortschritt, aber leider muss man sich auch immer bewusst werden, dass einen das Alter verändert. Ganz wichtig ist, dass man bei alldem nie die Hoffnung oder die Geduld verliert.

    Vielen Dank für die Katzenkrauler, habe sie natürlich weitergegeben und lasse jetzt auch endlich mal Nina und Maxwell lieb grüßen. Kraul sie von mir hinter den Ohren, oder wo sie es gerne haben.

    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Traude
    deine Bilder sind wie immer ganz ganz toll und auch die zusammenstellung, einfach wundervoll.
    Dir und deiner Familie einen ganz lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Traude,
    ganz ehrlich mit Oldtimer und Pferden kann ich nicht so viel anfangen, aber der Hund gefällt mir gut und Du hast auch sehr hübsch ausgesehen. Deiner Mutter wünsche ich auch weiterhin viele gute Tage mit Spaziergängen, daumendrück. Mein Lieblingspapa (ich hab ja noch einen Biologischen) ist wieder seit einer Woche zuhause, er wurde gut durchgecheckt, nichts gefunden. Er ist allerdings auch erst 62 Jahre und topfit. Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude,
    wunderschöne Collagen hast Du wieder gemacht. Du steigerst Dich von jedem Mal, ich bin begeistert!!
    Für Deine Mutter wünsche ich nur das Beste und auf alle Fälle, dass sie wieder zurück in ihr Appartement im Seniorenheim kann.
    Viel Kraft wünsche ich Dir, liebe Traude,
    herzliche Grüße,
    Ani

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    die Oldtimerbilder sind wirklich wieder wunderschön.
    Aber für deine Mama wünsche ich dir weiterhin viel Kraft.
    Ich drücke euch ganz doll die Daumen, dass alles wieder gut wird!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude
    wie wunderschön Autos sein können sieht man an deinen Bildern,meist werden sie ja nur benutzt um von A nach B zu kommen,man meint fast Autos haben eine Seele;.)) Mein Favorit wären ja nicht nur einer zum einen der schwarze MG der für die Sonntagsausfahrt ja wunderbar wäre und natürlich die Klassiker Rolls Royce,,Bentley oder Jaguar ich könnt mich nicht entscheiden;.))) Im normalen Leben fahr ich einen Mercedes A-Klasse wunderbar bequem und überaus städtetauglich so wie ein Auto sein soll;.))
    Die Zeilen über deine Mama geht mir sehr zu Herzen und ich kann mir vorstellen wie schwer es ist es zu akzeptieren so wie es ist,das Leben zeigt einem immer wieder wie man sich auch über die kleinen Schritte freuen kann;.))) ich wünsch dir und deiner Familie alles Liebe und hoffe ihr werdet auch die trüben Tage zusammen meistern...herzlichste u.gggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Rostrose, das sind fürwahr schöne Autos, diese alten Wagen mit viel Blech und viel Charme.
    Wir selber haben eine 2 CV auch Ente genannt, so mit Faltdach und die Farbe der Ente ist weinrot.

    Ich glaube in 2 Jahre ist sie alt genug auch ein Oldtimer zu sein.

    Liebe Grüße
    die Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    vielen Dank für all die herrlichen Fotos/Collagen zur Oldtimer-Rally. Du machst dir immer so viel Mühe! Das eine oder andere alte Schätzchen könnte mir schon gefallen, doch selbst für einen kleinen Oldtimer braucht man ein großes Portemonai. Ich wünsche deiner Mama von Herzen das sie wieder auf die Beine kommt und euch alles Liebe und Gute.
    Ganz viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,


    What a WONDERFUL collages, my freind!! I can only say WOOOWW!!!♥♥


    Kiss and hugs to you,
    Marikki

    AntwortenLöschen
  32. Der Bentley wird meiner, ich hab mir schon immer so eine tolle Karre gewünscht und diese Farbe... *träum*... jetzt muss ich nur noch einen Earl finden, der mich heiratet ;-D.

    Ganz viele liebe Grüße und einen schönen start in die neue Woche!!!

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude,
    Autos sind ja eigentlich nicht so ganz meins, aber ich muß sagen, diese Oldies haben schon was. Vor allem aber im Zusammenhang mit Deiner schicken und gestylten Präsentation begeistert mich dann doch dieses oder jenes stilvolle Gefährt! Einfach super, wie Du hier Form und Inhalt äüßerst elegant zusammengebracht hast! Ein toller Post! Köstlich auch Deine kleinen Geschichten rund um die schönen Fahrzeuge...
    Und ich muß wiederholen, was ich bereits über Dein 'Hutgesicht' gesagt habe: Du hast definitiv eines! Ach und übrigens Traude, was Du bei Deinem Besuch bei meinem Wales-Post über Locken gesagt hast: nicht daß Du jetzt etwa denkst, ich fände Locken nicht schön! Ich mag zum Beispiel Deine Lockenpracht sehr und ich habe mich auch schon lange mit meinen eigenen Naturlocken angefreundet (als Teenager ließ ich meine damals taillenlangen Haare von meiner kleinen Schwester mit dem Bügeleisen auf Kunstseiden-Einstellung glatt bügeln). Es ist nur, daß meine Haare bei hoher Luftfeuchtigkeit sich total widerspenstig kringeln und schier nicht zu bändigen sind. Oder, schlimmer, daß sie sich zum Typus 'Zuckerwatte' aufplustern. Aber natürlich ist auch das kein ernsthaftes Problem!
    Was Du über Deine liebe Mutter schreibst, klingt leider nicht wirklich sehr beruhigend. Aber wie auch immer ihr/ euer Weg jetzt verlaufen wird, ich finde es ein großes Glück für Deine Mama und damit tröstlich, daß Du als liebe und liebende Tochter an ihrer Seite bist. Und ich wünsche Euch beiden ganz viel Kraft für was auch immer kommen mag...
    Sei ganz herzlich umarmt
    Christel

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traude,

    mei das sind wirklich wunderbare Oldtimercollagen geworden. Da kann man schon ins Schwärmen kommen. Ja, so ein Bentley wäre schon ein feines Gefährt.♥ Ich finde Dich und Dein Outfit haben ganz hervorragend in dieses Ambiente gepasst. Richtig herrschaftlich ging es da zu. Nun hoffe ich dass sich Deine Mama wieder richtig erholt und diese blöden Nebenwirkungen wieder weitgehenst vergehen, ich drück da mal feste die Daumen.

    Herzliche Grüße und dicke Katzenknuddler

    Kerstin

    P,S; Die auch ganz liebe Grüße von den stillen Lesern aus dem Bärenomahaus ausrichten soll

    AntwortenLöschen
  35. Also, ich nehme den Jaguar E oder den Mustang und bitte in rot, jawoll.
    Liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  36. Was für ein interessanter Blog. Es lohnt sich doch immer mal etwas im Netz zu stöbern. Hier folge ich doch gerne.
    Samstäglicher Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  37. Sehr schöne Fotos in einer liebevollen und sehr sehenswerten Präsentation - habe ich gern angesehen.

    AntwortenLöschen