Donnerstag, 20. August 2009

Von früheren und künftigen Projekten ... und von ein paar Sorgen


Servus, Ihr Lieben!

~~♥ ♥~~

Eine wunderschöne, hochsommerliche Woche geht allmählich zu Ende. Zwar war bei mir wieder Arbeiten angesagt (und es war natürlich einiges zu tun im Büro!), doch aus meiner Freizeit habe ich herauszuholen versucht, was nur ging, um mir möglichst lange noch Urlaubsgefühle und -energie zu bewahren. So unternahmen meine Tochter und ich gestern einen kleinen Radausflug (mit einer Pause am Fluss Fischa, in dem wir unsere Füße kühlten), und heute waren wir nachmittags am schönen Neufelder See schwimmen (mit dem Auto ca. 15 Minuten von uns entfernt). Denn wo ist man bei rund 30 Grad besser aufgehoben als in der Nähe von Wasser? Das scheint sogar Kater Maxwell zu denken - aber für ihn ist unser Miniteich, den wir im Vorjahr hinter dem Pavillon angelegt haben, einfach nur sein liebster Trink-Platz. Und der Pavillon selbst wiederum bietet uns allen an heißen Tagen etwas Schutz.



Ich liebe es, dort im Schatten zu sitzen, dem kleinen Bach beim Plätschern zuzuhören und entweder zu lesen oder die Tiere zu beobachten, die in dem Teichlein leben oder die davon angelockt werden. Fische haben wir keine, aber jede Menge hübscher Wasserschnecken, die gut sind gegen Algenwuchs, eine Kröte und eine Eidechse habe ich ebenfalls schon beim Teich beobachtet, und natürlich kommen auch gern Libellen zum Wasser.




Wenn es euch interessiert, werde ich euch irgendwann mal zeigen, wie wir unsere "Gartenprojekte" Pavillon und Teich realisiert haben.
Aber heute will ich euch von eine "Projekt" erzählen, das noch in der Vorbereitungsphase steckt: Die Umgestaltung unseres Eingangsbereiches und Treppenhauses. Im Moment kümmere ich mich vor allem um ein paar Kleinigkeiten, die ich vor dem Ausmalen erledigt haben möchte - wie z.B. das Weiß-Streichen des kleinen Schemels neulich. Ein weiteres Kleinprojekt für das Vorzimmer war die Neugestaltung unseres Schlüsselkästchens mit etwas Farbe und Decoupage-Technik:



Das Schränkchen hat die Form eines Nordsee-Badehäuschens. Früher war es hellblau-weiß gestreift und hatte ein dunkelblaues Dach.
Ein schöner Urlaub, den wir zum Teil in Ostfriesland, zum Teil in den Niederlanden verbracht haben, ist seinerzeit die Inspirationsquelle für eine Gestaltung des Eingangsbereiches in "Strandfarben" gewesen. (Es sind sehr häufig Reisen, die mich in Sachen "Einrichtung" beeinflussen.)



Leider habe ich vergessen, ein Vorher-Foto von dem Schränkchen zu machen, aber ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie es ausgesehen hat - durchaus hübsch nämlich. Und es hat auch gut in unser maritimes, blau-weiß-gelb gestaltetes Vorzimmer gepasst. Hier seht ihr, wie die Diele und das Treppenhaus derzeit noch aussehen: Den Stiegenaufgang habe ich damals in allen drei Farben gestrichen...




... und im Eingangsbereich wurde die Wand von mir mit einem Schwamm mit gelber und weißer Farbe betupft (siehe Schlüsselkastenfotos).
Ein kleiner Erinnerungsfetzen:
Das Ausmalen (oder besser "Austupfen") des Vorzimmers war eine eher mühsame Arbeit, die ich mir noch dazu am 31. Oktober 2002 antat. Ich weiß das Datum vor allem deshalb noch so genau, weil an diesem Nachmittag und Abend zahlreiche Kinder bei uns anläuteten und "Süßes oder Saures" wollten:

Ich hatte absolut nicht daran gedacht, dass Halloween war (bzw. was das in diesem Zusammenhang bedeutete)!
Erst wenige Wochen zuvor waren wir von Wien "aufs Land" gezogen - und in der Stadt war es nicht üblich gewesen, dass die Kinder von Tür zu Tür gehen.
Nun stand ich also mit meinen Malerklamotten da und betupfte die Wände, und ständig hieß es "Leiter runter - Leiter rauf", weil abermals verkleidete Kinder die Klingel betätigten.
Eine Zeitlang hat mir diese Farbkombination sehr gut gefallen, doch nun möchte ich den Eingangsbereich und das Stiegenhaus verwandeln. Auch wenn es damals solch eine Plackerei war, mittlerweile ist die Wandfarbe in die Jahre gekommen - sie ist abgeschrammt, wo unsere Tochter all die Jahre die Schultasche in das Regal zwischen Wand und Schrank geschoben hat, mancher Ecke sieht man an, dass sich zwei schmusige Miezen immer wieder daran geschmiegt haben, menschliche und kätzische Pfotenabdrücke wandern entlang der Wand treppauf... und man sieht sich nach einiger Zeit halt auch ein bisschen satt - vor allem, wenn man dann noch durch eure wunderschönen Gestaltungsideen in Weiß und Grau, Creme und Taupe inspiriert wird!




Vom maritimen Charakter soll dennoch einiges erhalten bleiben, er erinnert mich zu jeder Jahreszeit an traumhafte Reisen, an Freiheit und den Geruch des Meeres. Doch soll in der neuen Gestaltung mehr Raum für Nostalgisches bleiben - ich habe euch ja erzählt, dass ich den Aufgangsbereich auch mit zahlreichen alten Familienfotos schmücken will. Ich hoffe es gelingt mir, diese beiden Themen zu vereinen. Das Schlüsselschränkchen soll eines der "Bindeglieder" darstellen.

♥♥♥♥♥♥♥

Weitere Aufnahmen von unserem Zuhause zeige ich euch ein anderes Mal. Im Moment ist es mir ein größeres Bedürfnis euch zu erzählen, dass wir uns derzeit ziemliche Sorgen um unser "Niki-Schweinchen" machen. Meiner Tochter fiel am Montag, als sie ihn gebadet hat, eine seltsame Schwellung an seinem Hals auf. Also fuhren wir zu unserem netten Tierarzt, und der meinte nach der Untersuchung, es könne sich entweder um ein Abszess oder um einen Tumor handeln, beides in einer gefährlichen Größe. Nachdem ein Abszess durch Antibiotika-Behandlung kleiner werden sollte, bekommt er nun also Tropfen, und am kommenden Montag müssen wir wieder zur Kontrolle.



Offenbar wirkt sich die Geschwulst auch auf Nikis "Stimme" aus - denn während er früher eifrig gequietscht hat (vor allem beim Öffnen des Kühlschrankes), ist er diese Woche ganz stumm gewesen. Sein Appetit ist allerdings nicht schlecht, auch die Medizin scheint ihm zu schmecken - und heute endlich ein kleiner Silberstreif am Horizont: Als ich ihn am frühen Abend aus dem Garten geholt habe, gab er wieder erste leise Quieker von sich!
Wir hoffen nun natürlich alle das Beste für unseren süßen Kleinen. Auch wenn wir ursprünglich zu unseren zwei Katzen nicht auch noch ein Meerschweinchen wollten (Niki ist quasi ein "Erbstück"), ist er uns sehr ans Herz gewachsen. Oben seht ihr ihn in seinem großen "zweistöckigen" In-Door-Käfig (wir haben ihm aus einem Flaschenregal, einem Brett und China-Ess-Stäbchen eine Empore gebaut) , auf dem unteren Foto ist er in seinem Freigehege - dessen Abdeckung noch dazu von Nina und Mäx als "Hängematte" genützt wird ;-)



Bitte drückt die Daumen, dass es unserem Nikodemus bald wieder besser geht!

♥♥♥♥♥♥♥



Nun möchte ich noch alle, die in halbwegs errreichbarer Nähe von Halbturn im Burgenland wohnen, daran erinnern, dass am kommenden Wochenende wieder die "Gartenlust"-Ausstellung im Park des Barockschlosses Halbturn stattfindet:
Termine
21.8.2009 10:00-19:00; 22.8.2009 10:00-19:00; 23.8.2009 10:00-18:00

Und mit diesem spätsommerlichen Strauß, den ich vor ein paar Tagen bei einem kleinen Spaziergang hier in der Gegend gepflückt habe, möchte ich mich von euch für heute mit herzlichen Grüßen verabschieden:

~~♥ ♥~~
Alles Liebe,
Traude

Kommentare:

  1. liebe traude, ich halte euch für nikodemus alle daumen die ich hab ... und hoffe, daß er bald wieder "quietschfidel" ist ... !!!

    was die neugestaltung des eingangsbereiches betrifft: ich würde dir weiß anraten ... soviel weiß wie nur möglich. lässt sich auch toll mit antiken und maritimen sachen kombinieren. ich weiß nicht ob das der beginn einer "shabb-chic-sucht" ist ... aber im moment kann es MIR nicht zu weiß sein. und das bei zwei kleinen kindern (!) ... und ich KEINEN putzfimmel habe (behaupte ich).
    ich habe inzwischen ebenfalls alle kleinmöbel wie regale, kästchen usw. weiß gestrichen, nur bei den großen kästen fällt es mir noch nicht ganz so leicht (da ich daran denke, was es arbeit war, die diversen lackschichten zu entfernen !!!). und was, wenn der "weiß-tick" vorüber geht ... ?
    aber zurück zu dir: eines ist gewiß: weiß geht einem nicht so schnell auf den "wecker" und man kann wirklich ALLE farben damit kombinieren. meine wände waren niemals farbig ... daher würd ich da ohne zu zögern alles weiß streichen. und was die familienbilder angeht, würde ich weiße bilderrahmen vom schweden mit schwarzen, alten rahmen vom flohmarkt kombinieren. könnt ich mir zumindest gut vorstellen.

    und ich hab in diesem zuge grad noch eine gegenfrage: hast du einen parkettboden schon mal weiß lackiert ? ist das möglich, und wieviel aufwand bzw. sollte es ein profi machen oder kann man sich da drüber trauen. allerdings sind es an die 30 m2 und wenn man das anschleifen sollte ... ich mag schleifen nicht so besonders. vielleicht kannst mir du oder irgend jemand eine antwort darauf geben. vielen lieben dank !!!

    so traude und nun wünsch ich dir noch einen schönen abend, eine feine blogrunde und eine schöne restwoche ... bei uns soll das wetter ja morgen schlecht werden ... bin mal gespannt. liebe grüsse papas tirolermadele

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Traude,
    niedlich wie Kater Maxwell aus dem Teich trinkt.
    Katzen wissen halt wo es gut schmeckt :)
    Meine Katzen trinken z.B. aus einem Tischbrunnen,
    der allerdings auf dem Boden steht.
    Ich bin schon ganz gespannt wie dein Flur später aussehen wird, und freue mich auf Bilder.
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  3. Kiebe Traude,

    ich drücke ganz fest alle Daumen für euer niedliches Schweinchen. Als Kind hatte ich auch Meeris und man liebt die kleinen Kerlchen, sie soviel eigene Persönlichkeit entwickeln können, ja so sehr. Daß der Kleine frißt, ist schonmal ein sehr gutes Zeichen und ich hoffe, daß es schnell wieder bergauf geht.

    Was den Eingangsbereich betrifft, finde ich weiß in Kombination mit Grau sehr schön. Ich bin gespannt, was Du daraus machst. Unser Haus ist zartgelb, mit Sockel und Fensterumrahmungen in braunrose (typisch für unsere Gegend) und dunkelgrünen Holzläden. Hinten beim Eingang haben wir silbergrau gestrichenes Fachwerk und eine 60er Jahre braune Haustür mit Glaseinsatz. Ich frage mich, wo eigentlich die Original-Haustüre abgeblieben ist? Wir sind uns einig, daß wir das gelbliche Glas ersetzen werden und die Haustür im selben silbergrau wie das Fachwerk gestrichen wird - die Frage ist nur wann, seufz. Momentan sind wir ja mit dem Carport und dem Zaun beschäftigt.

    Viele liebe Grüße an Dich und einen extra-Streichler an Niki,

    rosenresli

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    Kompliment an deinen Garten........überraschst einen immer wieder mit neuen Ecken.
    Und auf deinen Flur bin ich mal richtig gespannt.
    Ganz liebe sommerliche Grüße wünscht dir,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  5. Treppenhaus streichen? Das hört sich nach viiiel Arbeit an! Bin gespannt, was du zauberst! Gute Besserung für euer Meeri!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Traude,
    für Meerschweinchen Niki drück ich auch ganz fest die Daumen - man leidet ja immer richtig mit, wenn es den Tieren schlecht geht - und aufs neue Treppenhaus bin ich auch schon sehr gespannt! Ich hoffe auch sehr auf kühleres Wetter, um endlich mal das ein oder andere größere (Streich-) Projekt in Angriff nehmen zu können!

    Wünsch dir und all deinen Lieben ein wundervolles Wochenende,
    GLG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe Deinem Meerschweinchen geht es bald wieder besser!
    Dein Garten ist ein Traum!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Hei Traude!
    Lovely pavilion. I can´t hardly wait your next post and show garden projects.

    Have a nice weekend!
    Mukavaa viikonloppua!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Traude,
    auch ich drücke Euch die Daumen für Meerschweinchen Nicki!!!

    Wunderschönen Garten hast Du, ach und einen Teich finde ich auch so beruhigend. Am Wasser Libellen und manchmal auch Frösche beobachten zu dürfen im eigenen Garten, das ist so idyllisch!
    Wünsche Dir ein entspanntes und sonniges Wochenende in Deinem schönen Garten
    GLG PETRA

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Traude,
    Treppenhaus streichen, hört sich nach einiger Arbeit an. Müßte bei uns auch dringend mal sein.
    Bin gespannt auf das Ergebnis.
    Ich hoffe es ist nichts Schlimmes bei Niki, da leidet man doch immer sehr mit.
    Wünsche dir ein schönes, entspannendes Wochenende.
    Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Traude,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Du hast gefragt mich welcher Wolle ich die Topflappen gestrickt habe.Hier kommt prompt die Antwort damit du loslegen kannst :))
    Ich habe 100 %Baumwollgarn genommen, dass bei 60 Grad waschbar ist. (Topflappengarn)
    Gebraucht habe ich ca 1 1/2 Knäuel
    (bei einem 50g Knäuel)
    Mein Handtuch ist übrigens heute auch schon fertig geworden *smile*

    Sooo.. nun möchte ich noch wissen wie es denn dem kleinen Meerschweinchen geht. Hoffe doch schon wieder viiiel besser seid deinem letzten Post *Daumendrück*
    Einen dicken Knuddler an alle Vierbeiner
    Ein schönes WE wünsche ich Dir
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude, always great images and ideas. love your garden! it looks sooooo relaxed and zen. Have you followed feng-shui theory when you designed it? enjoy your weekend,
    Rosa

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Traude, nun, nachdem ich vom Termin "chinesisch essen gehen mit Freunden" zurück bin, habe ich mir nochmals, aber diesmal gründlich, durchgelesen.
    Die Geschichte von Halbthurn...ja, eigentlich möchte ich morgen schon gern mal hinschauen, wenngleich, klar, es eine große Verlockung ist.
    Und auf der anderen Seite:
    Mein Mann, morgen den 2.Tag in Urlaub, hat heute begonnen, bei einer Freundin auszumalen.
    So könnte er dann erst am Montag weitermachen...
    Und zugleich hätten wir auch hier viel zu tun, zu Hause.
    Zum wiederum anderen habe ich beim Starkl zb einige schöne Dinge gesehen, auch beim Blog Feenscheune...da gäbe es überhaupt mehr, als es mir recht ist, was mir gefallen würde.
    Wieder andersum hab ich bald Geburtstag und denk mir, ich könnte mir mal wieder was "Größeres" vom Geldbetrag her leisten, denn mein Papa hat mir bislang immer etwas Geld zum Geburtstag geschenkt.
    Du siehst, ich dreh mich im Kreise.
    An meinem neuen Blog arbeite ich auch.
    DaWanda ist mir irgendwie zu teuer, geschweige denn ebay.
    Noch weiß ich nicht, was ich da wiederum am besten mache, solange ich das nicht weiß, baue ich meinen 2.ten Blog Countryscheune aus.(Bitte sei so nett und verlinke ihn auch)

    Ich glaube, daß wir ziemlich verwandte Seelen sind.
    Und das sage ich nicht nur so....
    Das meine ich auch.
    So, nun wünsche ich Dir einen schönen Sonntag.
    Mir gehen die schönen Dinge von der Feenscheune nicht aus dem Schädel....
    Ich glaub, an den Dingen hab ich genug zu kiefeln....wäre besser, wenn ich zu Hause bleib. Dann bleibt mir ein Geld f. diese Dinge...;oD
    Lg von Luna, die wiedermal einen Roman geschrieben hat.....

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe gerade bei Lisa von Eurem kranken Meerschweinchen gelesen. Das tut mir total leid, daß es ihm schlecht geht. Du hattest geschrieben, daß er einen Tumor hat. Kann man den nicht vielleicht operieren ?
    Ich werde auch Euch ganz doll die Daumen drücken, daß es ihm bald wieder gut geht und er alles gut übersteht.
    Ich kann nachvollziehen, wie sehr es einem selber schlecht geht, wenn es dem Tier schlecht geht.
    Ich würde mich freuen, wenn Du mich auf dem Laufenden hälst, wie es dem kleinen "Schweinchen" geht !
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen